Tandem2 - Bildungsförderung von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund

Fortbildung TANDEM-Vielfalt gestalten!

„TANDEM – Vielfalt gestalten! Evangelische Jugend in Kooperation mit Migrantenorganisationen“
Erste Fortbildung für pädagogische Fachkräfte im Projekt erfolgreich durchgeführt

Im Projekt „TANDEM – Vielfalt gestalten“ werden an zehn bundesweiten Standorten Kooperationen (TANDEMs) zwischen Evangelischer Jugend und einer Migrantenorganisation gebildet. Kinder und Jugendliche unterschiedlicher Herkunft lernen durch gemeinsame Angebote der evangelischen Kinder- und Jugendarbeit und der Migrantenorganisationen den wertschätzenden Umgang mit gesellschaftlicher Vielfalt und Möglichkeiten der gesellschaftlichen Mitbestimmung und Mitgestaltung kennen. Kinder und Jugendliche sollen durch das Projekt in ihrer Persönlichkeitsentwicklung und ihrem gesellschaftlichen Integrationsprozess kompetente Unterstützung durch Angebote der Kinder- und Jugendarbeit finden.

Zum Auftakt des Projekts trafen sich am 22. und 23. März 2012 in Hannover die am Projekt beteiligten evangelischen Fachkräfte zu einer zweitägigen Fortbildung „Vielfalt gestalten!“ in Hannover.

Unter der Anleitung der erfahrenen Seminarleiterin Marina Khanide vom Evangelischen Studienzentrum Josefstal wurde zu den Themenbereichen Interkulturelles Lernen, Kulturalisierung und Interkulturelle Öffnung mit verschiedenen partizipatorischen und selbsterfahrenen Methoden gearbeitet. Dabei wurde festgehalten, dass interkulturelle Kompetenz ein eigenes Wertebewusstsein voraussetzt und offene und demokratische Aushandlungsprozesse umschließt.

Die Fachkräfte aus der evangelischen Kinder-und Jugendarbeit werden zukünftig in weiteren Fortbildungen für die Planung und Durchführung von vielfaltsbewussten und partizipatorischen Angeboten der Kinder- und Jugendarbeit qualifiziert. Insbesondere soll ein Bewusstsein für ein sensibles Verständnis unterschiedlicher sozialer, kultureller und religiöser Prägung entwickelt werden, dass dann in der pädagogischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen unterschiedlicher Herkunft eingesetzt werden kann.