VCP Land Westfalen e.V.

Der Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP) Land Westfalen erreicht mit seiner Arbeit ca. 2000 Kinder und Jugendliche (davon etwa 500 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter) in ca. 30 Orten in Westfalen. Der VCP wurde 1973 als Zusammenschluss evangelischer Jungen und Mädchen gegründet, die pfadfinderisch leben wollen. Unser Verband ist angegliedert an die Evangelische Kirche von Westfalen. Die Landeszentrale befindet sich in Dortmund.

Grundsätzliches Ziel von Pfadfinden ist es, Kinder und Jugendliche bei der Entwicklung zu einem verantwortungsvollen Mitglied unserer Gesellschaft zu unterstützen. Verwendet werden dabei pfadfinderische Methoden wie Lernen durch Tun, die kleine Gruppe, Mitverantwortung, Mitbestimmung und Führung im Dialog. Auch Fahrten und Lager und internationale Begegnung gehören zu den Grunderfahrungen der Pfadfinderei. Dabei arbeitet der VCP koedukativ, das heißt Mädchen und Jungen kommen in allen Bereichen gleichberechtigt vor.

In all diesen Methoden stimmen wir mit unserem Projektpartner, dem Bund Moslemischer Pfadfinder und Pfadfinderinnen in Deutschland (BMPPD), überein. Seit November 2011 haben verschiedene Treffen stattgefunden und eine erste größere gemeinsame Aktion wird das Landeslager im August 2012 in Großzerlang (Brandenburg) sein. Parallel laufen die Vorbereitungen zum Projekt „Flamme der Hoffnung“, das der BMPPD von seinem französischen Partnerverband übernommen hat. Mehr Informationen zu dem

Projekt unter:
www.aisa.de/index.php/vereinsarbeit/projekte/63-viertes-soester-forum

und zu unserem Verband unter:
www.vcp-westfalen.de


(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken